Nicht für Weltenbummler und Zeitreisende.
Das erinnert schon wieder an die Schwester am Victor Hugo Boulevard und kommt ihr ausstattungstechnisch ziemlich nahe.
Hier ein wenig Art Deco, dort ein wenig Modernismus, dazwischen viel 50er Jahre: Was andernorts verwirrt, fällt im Ellington kaum auf.B4 Nice Plaza, seine große Schwester, das Boscolo Hotel Exedra macht es vor, das B4 Nice Plaza steht ihm um nichts nach.Nur etwas smarter und weniger pompös, mit vier statt der feudalen fünf Sterne, mit Blick über die Altstadt und die Côte d'Azur.Die Zimmer: Mal poppig, mal afrikanisch, mal skandinavisch, dann wieder Louis XVI, manche mit, manche ohne Balkon.Hier ist das Leben keine Kunst, es ist purer f der kuscheligen Terrasse wird Küche aus der Provence im intimen Rahmen serviert, vor wifi router huren japan dem prasselnden Kaminfeuer wird der Tee gereicht, dazu gibt's ein gutes Buch oder einen guten Gesprächspartner.Doppelzimmer ab 180,- Euro pro Nacht.Jahrhundert untergebracht und setzt den romantischen Stil ben hur genre von draußen auch drinnen gekonnt fort: Kleine Räume, voll gestopft mit französischem Landhausstil par excellence, dazu noch ein offener Kamin, Seidenstoffe und Himmelbetten.Und wer immer noch nicht bleiben will, dem bleiben die kleinen Kunstgalerien vor der Tür im vielleicht schönsten Ort der Provence.Die Lobby: Schwere Luster, verspielte Treppenaufgänge, Glasornamente.Das Le Saint Paul befindet sich auch in einer dieser Gassen mit dem alten Kopfsteinpflaster und den Blumentöpfen, die man sofort schnuffig findet, noch bevor man das Hotel betreten hat.Rundherum hohe Palmen, dahinter die Altstadt, davor das Meer.
Le Saint Paul, und noch mal Saint-Paul-de-Vence, weil's so frauen um ein date bitten schön war: Die mittelalterliche Stadt hat ja auch so einiges zu bieten, vor allem Galerien für die zahlreichen Künstler, die sich in den engen Gässchen angesiedelt haben.
Drinnen wie gesagt nicht ganz so viel Luxus und weniger Weiß wie im Exedra.
Übrigens, das B4 Plaza hat noch ein Geschwisterchen in der Stadt, das Vier-Sterne-Boscolo-Hotel im Park.Wer lieber linear reist, sollte woanders schlafen.Ellington Hotel, das Ellington ist eines von den Hotels, die gerne alles sein würden, das aber so geschickt vertuschen, dass der Mix trotzdem harmoniert.Doppelzimmer ab 250,- Euro pro Nacht.Dieses ist in einem Haus aus dem.Dafür Kunst und 172 äußerst geräumige Zimmer in italienischem Stil und mit Mosaikfliesen im halboffenen Badezimmer.Wie ein kleiner Palast thront das B4 Plaza in Nizza an seinem verträumten Plätzchen in der Engelsbucht.

Im Dachrestaurant La Terrasse schimmert es goldfarben!
Zur Happy Hour am Abend wird Duke Ellington und Ray Charles serviert, passend zur Atmosphäre der 50er: alte Ledersofas, Bilder von Jazz-Stars an den Wänden, ein Klavier in einer Ecke, in der anderen Ecke ein Kamin.
Schlussendlich, im Innenhof: Südspanien pur, gusseiserne Stühle und beige Polsterung, Mosaiktische und orange Farben.


[L_RANDNUM-10-999]